bg-head2.png

Deutsches Reich, Deutsches Kreuz in Gold, Miniatur, von Boerger & Co., Berlin

Deutsches Reich, Kriegsorden des Deutschen Kreuzes, Deutsches Kreuz in Gold, verliehen 1941 bis 1945.

Miniatur, etwa 16 mm, an Tragenadel. Buntmetall mehrteilig gefertigt, versilbert, teils vergoldet, lackiert und emailliert. Rückseitig Herstellerpunzierung „L/57“ der Firma Boerger & Co., Berlin.

Gute, leicht getragene Erhaltung, ohne relevante Schäden. In wohl älterem, jedoch sicherlich privatem blauem Pappschächtelchen.

Der Kriegsorden des Deutschen Kreuzes wurde am 28. September 1941 durch den „Führer“ Adolf Hitler als Kriegsauszeichnung in zwei Abteilungen – Gold und Silber – gestiftet. Das Deutsche Kreuz in Gold setzte die Verleihung des Eisernen Kreuzes beider Klassen voraus. Es wurde für „vielfach bewiesene außergewöhnliche Tapferkeitsleistungen oder vielfache hervorragende Verdienste in der Truppenführung” verliehen. Das Deutsche Kreuz in Silber setzte die Verleihung des Eisernen Kreuzes beider Klassen oder des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern beider Klassen voraus, verliehen wurde es für „vielfache außergewöhnliche Verdienste in der militärischen Kriegsführung”. Insgesamt sollen in Gold etwa 26.000 Verleihungen, in Silber etwa 2500 Verleihungen erfolgt sein.

Artikelnummer: 02196
600,00 €