bg-head2.png

Württemberg, Friedrichsorden, Ritterkreuz I. Klasse mit Schwertern, Trägerportrait

Kaisertum Österreich, Portraitpostkarte eines Offiziers in Uniform mit Mütze. Er trägt an der Brust zwei Auszeichnungen, nämlich:

- Württemberg, Friedrichsorden, Ritterkreuz I. Klasse mit Schwertern;
- Österreich, Militär-Verdienstkreuz, III. Klasse mit der Kriegsdekoration.

Bemerkenswert ist, dass zwar die österreichisch-ungarische Auszeichnung am typischen Dreiecksband, das württembergische Ritterkreuz jedoch an einem ungarniertem Band, wie verliehen, getragen wird. Höchstwahrscheinlich handelt es sich um eine Fertigung der Königlichen Münze zu Stuttgart.

Postkartenformat, ungelaufen und unbeschrieben, auch ohne Angabe eines Ateliers, wohl etwa aus der Mitte des Weltkriegs stammend.

Altersgemäß gute Erhaltung, lediglich etwas verblasst und minimal fleckig.

Von den 2810 Weltkriegsverleihungen des Ritterkreuzes I. Klasse mit Schwertern des württembergischen Friedrichsordens gingen laut freundlicher Mitteilung von Herrn Daniel Krause, Potsdam, nur etwa 50, also weniger als 2%!, an österreichische und ungarische Offiziere – entsprechende namentliche Auflistung anbei.

Literatur: Klein, Ulrich und Raff, Albert: Die Württembergischen Medaillen von 1864–1933 (einschließlich der Orden und Ehrenzeichen). Stuttgart 2010. S. 479.

Artikelnummer: 02612
30,00 €