bg-head2.png

RESERVIERT - Württemberg, Friedrichsorden (2. Modell), Ritterkreuz I. Klasse, Stiftungszeit

Königreich Württemberg, Königlich-Württembergischer Friedrichsorden (2. Modell), Ritterkreuz I. Klasse, verliehen 1856 bis 1916, bzw. bis 1870 als einklassiges „Ritterkreuz“.

Exemplar aus der Stiftungszeit des mehrklassigen Ordens um 1856. Gold, mehrteilig hohl gefertigt und beidseitig weiß emailliert, an ebenfalls hohl aus Gold gefertigtem eichenkranzförmigem Bandring, der bei späteren Fertigungen entfiel und nurmehr dem Großkreuzkleinod vorbehalten war.

Gute, getragene Erhaltung, die weiße Emaille teilweise mit wenig störenden Kratzern und Haarrissen, außerdem das Monogramm der Rückseite möglicherweise mit altem Klebstoff nachfixiert. Dazu etwa 17 cm langes Band, dieses etwas angeschmutzt.

Von großer Seltenheit! Bei Klein und Raff wird dieses Variante weder abgebildet noch beschrieben, bei Klingbeil hingegen schon. Insgesamt sind lediglich drei oder vier Exemplare überhaupt in Sammlungen bekannt.

Literatur: Klein, Ulrich und Raff, Albert. Die Württembergischen Medaillen von 1797–1864 (einschließlich der Orden und Ehrenzeichen). Stuttgart 2003. S. 358.

RESERVIERT.

Artikelnummer: 03170
2.400,00 €