bg-head2.png

Preußen, Erinnerungszeichen für Bedienstete der Staatseisenbahnen nach 40 Dienstjahren, im Verleihungsetui

Königreich Preußen, Erinnerungszeichen für Bedienstete der Staatseisenbahnen nach 40 Dienstjahren, verliehen 1905 bis 1918.

Silberblech hohlgeprägt, teilweise vergoldet. Rückseitig Herstellerschildchen mit Kennzeichnung „JOH. WAGNER & SOHN / [Halbmond], [Kaiserkrone], 800 BERLIN. W.“, an dünner, stählerner Tragenadel.

Dazu das Verleihungsetui, außen mit blauem Lederimitat bezogen, der Deckel mit silbern aufgedrucktem stilisiertem Abzeichen. Innen violetter Samt mit Aussparung für die Auszeichnung, die Verkleidung des Deckels in weißer Seide.

Das Abzeichen in guter, nur wenig getragener Erhaltung und mit einer hübschen Patina, das Etui stellenweise etwas bestoßen, insgesamt ebenfalls gut erhalten.

Das Erinnerungszeichen für Bedienstete der Staatseisenbahnen wurde durch König Wilhelm II. am 27. Januar 1905 in zwei Klassen für vorwurfsfreie 25- bzw. 40-jährige Dienstzeit der Beamten bei den preußischen Staatseisenbahnen gestiftet.

Artikelnummer: 03256