bg-head2.png

Deutsches Reich, Beobachterabzeichen, von C. E. Juncker, Berlin

Deutsches Reich, Beobachterabzeichen, verliehen 1935 bis 1945.

Frühe Fertigung durch die Firma C. E. Juncker, Berlin. Neusilber geprägt, der separat gefertigte, vernietete Adler patiniert. Rückseitig Herstellerpunzierung „CEJ“. Stücke mit dieser Punzierung wurden wohl nur im Stiftungsjahr gefertigt und verausgabt.

Die beiden Vernietungen nachgeschlagen. Hiervon abgesehen ordentliche Erhaltung mit merklichen Tragespuren, die Versilberung von Nadelbock und –Haken berieben.

Dazu eine Expertise von Militaria-Berlin bzw. der Christian von Eicke GmbH, Hohen Neuendorf, vom Januar 2017, die die zeitgenössische Originalität bestätigt.

Diese sehr frühe Fertigung von großer Seltenheit und kaum im Handel zu finden!

Das Beobachterabzeichen wurde am 19. Januar 1935 durch den Reichsminister der Luftfahrt und Oberbefehlshaber der Luftwaffe Hermann Göring gestiftet. Es konnte an aktive Soldaten des Luftwaffenpersonals frühestens nach fünf Feindflügen bzw. bei Verwundung bereits früher oder zwei Monate nach Erwerb des Luftwaffenbeobachterscheins verliehen werden.

Artikelnummer: 03276
2.450,00 €