bg-head2.png

Württemberg, Landwehr-Dienstauszeichnung II. Klasse (3. Modell)

Königreich Württemberg, Landwehr-Dienstauszeichnung II. Klasse, verliehen 1879 bis 1914.

Exemplar des dritten Modells, der kleinen Medaille, wie sie nur 1913/14 verliehen wurde. Tombak geprägt, an angelöteter Ringöse mit offenem Bandring.

Der Bandring etwas verbogen. Hiervon abgesehen gute, wenig getragene Erhaltung. Ohne Band.

Die Landwehr-Dienstauszeichnung wurde durch König Karl am 14. April 1879 für Personen des Beurlaubtentandes in Übereinstimmung mit den in Preußen geltenden Bestimmungen in zwei Klassen gestiftet. Nach dem Tod König Karls wurde die Gestaltung aktualisiert, indem das gekrönte „K“ durch ein „W“ ersetzt wurde. 1913 kam die Schnalle, ebenfalls nach preußischem Vorbild, in Wegfall, und wurde durch eine Medaille ersetzt, die durch Mayer & Wilhelm, Stuttgart, geliefert wurde. Die Zahl der Verleihungen ist nicht bekannt, kann jedoch nicht allzu groß sein.

Literatur: Klein, Ulrich und Raff, Albert. Die Württembergischen Medaillen von 1864–1933 (einschließlich der Orden und Ehrenzeichen). Stuttgart 2010. S. 545 ff.

Artikelnummer: 03510
50,00 €