bg-head2.png

Albanien, Orden vom Schwarzen Adler, Bronzene Medaille, im Verleihungsetui

Fürstentum Albanien, Orden vom Schwarzen Adler („Urdheri Shqiponja e Zezë“), Bronzene Medaille, verliehen 1914 bis (nach?) 1920.

Bronze geprägt und patiniert, an angelöteter Ringöse mit offenem Bandring.

Dazu das schmucklose, weinrote Verleihungsetui mit schwarzer Samteinlage mit Aussparung für die Medaille sowie in dunkelblauer Seide verkleidetem Himmel mit goldgeprägter, vierzeiliger Herstellerangabe „Willibald Kluge & Co / HOFJUWELIERE / BERLIN, S.W. / Leipzigerstr. 71–72.“ unter Krone.

Die Medaille in guter bis sehr guter, kaum getragener Erhaltung, lediglich stellenweise Patinaflecken. Ohne Band. Das Etui mit leichten Alters- und Gebrauchsspuren, insgesamt ebenfalls sehr schön.

Ex Bene Merenti, Stuttgart, 7. Auktion vom 29. März 2014.

Der Orden vom Schwarzen Adler wurde am 26. März 1914 zur Belohnung ziviler und militärischer Verdienste durch Fürst Wilhelm von Albanien (aus dem Hause Wied) in fünf Klassen nebst affiliierter Medaille in drei Stufen gestiftet. Von der Bronzenen Medaille erfolgten lediglich acht Verleihungen, allesamt im Exil des Fürsten an Angestellte der Fürstlich Schönburg-Waldenburgischen Verwaltung.

Artikelnummer: 03576
500,00 €