bg-head2.png

Württemberg, Orden der Württembergischen Krone, Ritterkreuz mit Löwen, von Franz Steinam

Königreich Württemberg, Orden der Königlichen Württembergischen Krone, Ritterkreuz mit Löwen, verliehen 1818 bis 1918, bzw. bis 1870 als „Ritterkreuz“, von 1870 bis 1886 als „Ritterkreuz I. Klasse“ und von 1886 bis 1892 als „Ehrenritterkreuz“.

Fertigung etwa der Mitte des 19. Jahrhunderts, wohl von Franz Steinam, Stuttgart. Gold und Emaille, die Löwen und die Agraffe feinst nachgearbeitet, die Medaillons mehrteilig gefertigt und aufgelegt. An Ringöse mit einfachem Bandring.

Von geringfügigen Schäden der rückseitigen Emaille des Medaillons und des oberen Kreuzarmes abgesehen ordentliche, jedoch sichtlich getragene Erhaltung. An etwa 11 cm „langem“, vernähtem Bandstück; dieses wohl jünger und eine erneute Verleihung nach Retournierung dokumentierend.

Der Orden der Königlichen Württembergischen Krone wurde durch König Wilhelm I. am 23. September 1818 als dreiklassiger – Großkreuz, Komturkreuz, Ritterkreuz – Haus- und Verdienstorden gestiftet, und ersetzte den bisherigen Civil-Verdienst-Orden und den Orden des Goldenen Adlers. In den Jahren 1864, 1870, 1886, 1889 und 1892 wurde er verändert bzw. erweitert. In der älteren Ritterklasse erfolgten, unter wechselnden Bezeichnungen, insgesamt 2097 Verleihungen, davon 1054 in der Zeit bis 1864. Da manche Stücke zwei- oder gar dreimal ausgegeben wurden, dürfte die Zahl der angefertigten Kreuze merklich niedriger ausfallen.

Literatur: Klein, Ulrich und Raff, Albert: Die Württembergischen Medaillen von 1797–1864 (einschließlich der Orden und Ehrenzeichen). Stuttgart 2003. S. 337–343.

Artikelnummer: 03591
2.400,00 €