bg-head2.png

Braunschweig, Rettungsmedaille, an 2er Ordensschnalle

Herzogtum Braunschweig, 2er Ordensschnalle eines mutmaßlichen Lebensretters, mit folgenden Auszeichnungen:

- Preußen, Landwehr-Dienstauszeichnung II. Klasse (2. Modell);
- Braunschweig, Rettungsmedaille.

Sauber mit bogenförmig vernähten Bändern konfektionierte Schnalle, rückseitig Nadel und rote Stoffabdeckung. Bei der Rettungsmedaille handelt es sich um ein Exemplar des letzten Typs an der einfachen, angelöteten Ringöse.

Die Ordensschnalle in guter, leicht getragener Erhaltung, die Rettungsmedaille – von ganz kleinen, tragbedingten Kratzern und Macken abgesehen – in sehr guter, kaum getragener Erhaltung, überwiegend noch mit Stempelglanz.

Als zweifelsfreies Original und in dieser Erhaltung von großer Seltenheit!

Ex Bene Merenti, Stuttgart, 13. Auktion vom 1. Oktober 2016.

Die Rettungsmedaille wurde am 25. April 1836 durch Herzog Wilhelm zur Auszeichnung für diejenigen „Untertanen, welche sich durch entschlossene und mutige Handlungen hervorgetan und ohne Rücksicht auf eigenes Gefahr für die Rettung des Lebens oder des Eigentums ihrer Mitmenschen rühmliche Anstrengungen gemacht haben“. Die Prägung wurde über den gesamten Verleihungszeitraum beibehalten, lediglich die Aufhängung variiert über die Jahrzehnte. Außerdem tragen sehr frühe Exemplare gravierte Trägerangaben auf dem Rand. Die Gesamtverleihungszahl scheint unbekannt, dürfte jedoch insgesamt im niedrigen dreistelligen Bereich liegen.

Artikelnummer: 03600
1.200,00 €