bg-head2.png

Preußen, Roter-Adler-Orden (5. Modell), III. Klasse mit der Schleife, leere 3er Ordensschnalle um 1864

Königreich Preußen, 3er Ordensschnalle eines hohen Offiziers, wohl zumindest eines Oberst, ohne die Auszeichnungen, mit den Bändern zu folgenden Auszeichnungen:

- Preußen, Königlicher Kronenorden (2. Modell), III. Klasse mit Schwertern;
- Preußen, Roter-Adler-Orden (5. Modell), III. Klasse mit der Schleife;
- Preußen, Dienstauszeichnungskreuz für 25 Dienstjahre der Offiziere.

Die Schleife in probemäßger Fertigung, mit goldenem Ring, auf mit etwa 7,5 cm x 1,5 cm recht kleiner, rechteckiger Ordensschnalle mit nur einfach gelegten Bändern. Rückseitig drei Haken zum Einhängen der Auszeichnungen und dünne Tragenadel. Die Machart spricht für eine noch etwas unbeholfene Fertigung in der Mitte des 19. Jahrhunderts, also aus der Frühzeit der „großen Ordensschnalle“.

Auffällig ist das Fehlen jeglicher Kriegsdenkmünzen in Kombination mit einem schwarz-weißen Kriegsband, an dem erst ab 1864 mit Schwertern verliehene Orden getragen werden konnten. Ohne die Hohenzollersche Denkmünze kommt eine Verleihung für 1848/49 nicht in Frage, und auch das Eiserne Kreuz von 1870 kann ausgeschlossen werden. Am ehesten handelt es sich also um die Schnalle eines Offiziers, der bereits früh im Deutsch-Dänischen Krieg von 1864, noch vor Stiftung der Kriegsdenkmünze und der Kreuze, den Kronenorden mit Schwertern erhielt.

Sichtlich getragene Erhaltung, die Bänder etwas angeschmutzt, das Band der Dienstauszeichnung tragebedingt zerschlissen. Rückseitig unleserliche, spätere Beschriftung, die leider keinen Rückschluss auf den Träger zuzulassen scheint.

Äußerst seltenes Belegstück, als solches auch „leer“ interessant und sammelwürdig!

Artikelnummer: 03612