bg-head2.png

Serbien, Orden des heiligen Sava (2. Modell, 1. Ausführung), IV. Klasse

Königreich Serbien bzw. Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen bzw. Königreich Jugoslawien, Orden des heiligen Sava („Орден Светог Саве“), Kreuz IV. Klasse, verliehen 1883 bis 1945.

Exemplar der zweiten, etwa 1903 bis 1914 verliehenen ersten Ausgabe des zweiten Modells. Wohl Silber, mehrteilig gefertigt, vergoldet und emailliert, an beweglich angebrachter Krone mit Bandring. Ohne ersichtliche Herstellerpunzierung.

Es fehlt die Bekrönung eines Adlers, außerdem ist die Aufhängung der das Kreuz überhöhenden Krone verbogen, ebenso mehrere Kreuzarmspitzen, weswegen die Emaille in den Kreuzarmspitzen vorderseitig minimal, rückseitig etwas stärker beschädigt ist. Ohne Band.

Ex Bene Merenti, Kornwestheim, 14. Auktion vom 25. März 2017.

Der Orden wurde von König Milan I. Obrenowitsch am 23. Januar 1883 als allgemeiner Verdienstorden in fünf Klassen gestiftet. 1903 ersetzte König Peter I. Karageorgewitsch das Monogramm König Milans im Rückseitenmedaillon durch das Stiftungsjahr „1883“. 1914 wurde die Farbe des Mantels des Heiligen Sava im Vorderseitenmedaillon von rot in grün geändert. Der Orden wurde auch nach der Gründung des Königreichs der Serben, Kroaten und Slowenen und nach dessen Umbenennung in Jugoslawien offiziell bis zum Ende der Monarchie 1945 weiter verliehen. König Peter II. verlieh ihn außerdem als Hausorden im Exil weiter.

Artikelnummer: 03636
240,00 €