bg-head2.png

Mecklenburg-Schwerin, Hausorden der Wendischen Krone, Silbernes Verdienstkreuz

Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin, Hausorden der Wendischen Krone, Silbernes Verdienstkreuz, verliehen 1864 bis 1918.

Silber, mehrteilig gefertigt mit aufgelegten Medaillons, an beweglich angebrachter Krone. Ohne eine Herstellermarkierung, jedoch typische Fertigung des Hofjuweliers Heinrich Rose, Schwerin.

Die Krone leicht eingedrückt und ihre Aufhängung tragebedingt etwas nach hinten verbogen. Hiervon abgesehen ordentliche, etwas getragene Erhaltung. Ohne Band.

Der Hausorden der Wendischen Krone wurde am 12. Mai 1864 durch Großherzog Friedrich Wilhelm gemeinsam mit Großherzog Friedrich Franz II. von Mecklenburg-Schwerin als vierklassiger gemeinsamer Hausorden, dem ein zweistufiges Verdienstkreuz affiliiert war, gestiftet. Die Insignien der beiden Großherzogtümer unterscheiden sich durch die unterschiedlichen Devisen „PER ASPERA AD ASTRA“ („Durchs Dichte zum Lichte“ für Mecklenburg-Schwerin) und „AVITO VIRET HONORE“ („Er blüht in angestammter Ehre“ für Mecklenburg-Strelitz).

Artikelnummer: 03653