bg-head2.png

Preußen, Eisernes Kreuz 1914 II. Klasse, mit Einwickelpapier von „M. F. H.“

Königreich Preußen, Eisernes Kreuz 1914 II. Klasse, verliehen 1914 bis 1924.

Wohl probemäßiges Verleihungsstück mit gegossenem Eisenkern in Silberzarge, der Bandring jedoch ohne ersichtliche Herstellerpunzierung.

Dazu das ausgabemäßige blaue Einwickelpapier, etwa 25 cm x 18,5 cm, mit kleiner, roter Stempelung „M. F. H.“ für den Hersteller bzw. Lieferanten des Kreuzes. Wer sich hinter diesem Kürzel verbirgt, ist bislang nicht geklärt; Wernitz bildet ein Kreuz „eines namentlich nicht bekannten Herstellers mit der Punze MFH oder MEH“ ab.

Da das Kreuz unpunziert ist, lässt sich die Zusammengehörigkeit nur vermuten. Ich habe das Ensemble jedenfalls so aus einer glaubhaft erscheinenden Quelle erworben.

Der Bandring des Kreuzes etwas verbogen, hiervon abgesehen gute, wenig getragene Erhaltung mit vollständig erhaltener Kernschwärzung und etwas fleckig patinierter Zarge. Ohne Band. Das Einwickelpapier mehrfach gefaltet und mit merklichen Alters- bzw. Gebrauchsspuren, teils eingerissen und unvollständig.

Das Einwickelpapier grundsätzlich und vor allem mit dieser Stempelung sehr selten!

Literatur: Wernitz, Frank. Das Eiserne Kreuz 1813 – 1870 – 1914. Geschichte und Bedeutung einer Auszeichnung. Wien 2013. Vgl. Band 2, S. 261.

Artikelnummer: 03675
180,00 €