bg-head2.png

Preußen, Eisernes Kreuz 1914 II. Klasse, von Hugo Schaper

Königreich Preußen, Eisernes Kreuz 1914 II. Klasse, verliehen 1914 bis 1924.

Probemäßiges Verleihungsstück mit gegossenem Eisenkern in Silberzarge, der Bandring mit Herstellerpunzierung „S“ wohl des Hofgoldschmieds Ihrer Königlichen Hoheit der Prinzessin von Preußen Hugo Schaper, Berlin.

Gute, wenig getragene Erhaltung mit fast vollständig erhaltener Kernschwärzung und recht gleichmäßig, hübsch patinierter Zarge. An etwa 8 cm „langem“ Band.

Wernitz’ Auffassung, dass die Punzierung „S“ wohl für den Königlich Sächsischen Hofjuwelier Heinrich Schneider, Leipzig, steht, teile ich tendenziell nicht, da der Berliner Lieferant eher als der „ausländische“ das naheliegende, kürzere Kennzeichen erhalten oder genutzt haben sollte. Unter Umständen benutzten auch beiden aktenkundigen Lieferanten dasselbe Kürzel, womit dieses jedoch teilweise seinen Sinn verloren hätte.

Literatur: Wernitz, Frank. Das Eiserne Kreuz 1813 – 1870 – 1914. Geschichte und Bedeutung einer Auszeichnung. Wien 2013. Vgl. Band 1, S. 374 und S. 380.

Artikelnummer: 03678
50,00 €