bg-head2.png

VERKAUFT - Schweden, Wasaorden (2. Modell), Kommandeurszeichen II. Klasse, Trägerportrait

Königreich Preußen, Portrait des Oberstabsarztes 1. Klasse im Kriegsministerium, und späterem Obergeneralarzt a. D. des XVIII. Armeekorps und stellvertretendem Sub-Direktor der Kaiser-Wilhelm-Anstalt Dr. Karl Großheim (1843–1917) in Uniform mit Epauletten und Offiziersdegen.

Er trägt am Hals das Kommandeurszeichen II. Klasse des schwedischen Wasaordens, dazu an der Brust eine 7er Ordensschnalle mit folgenden Auszeichnungen:

- Preußen, Eisernes Kreuz 1870 II. Klasse am weißen Bande;
- Preußen, Roter-Adler-Orden (5. Modell), IV. Klasse (1. Ausgabe);
- Preußen, Königlicher Kronenorden (3. Modell), III. Klasse;
- Preußen, Kriegsdenkmünze 1870/71 in Bronze
- Bayern, Militär-Verdienstorden (1. Modell), Ritterkreuz I. Klasse;
- Württemberg, Friedrichsorden (2. Modell), Ritterkreuz I. Klasse
- Rumänien, Orden „Krone Rumäniens“, Offizierskreuz.

CDV-Format, aufgenommen bei den Königlichen Hof-Photographen J. Haase & Comp., Unter den Linden 62/63, Berlin, schätzungsweise um 1890.

Auf der Vorderseite klein in Tinte der Name, rückseitig größer Name, Dienstgrad und Verwendung, ebenfalls in Tinte.

Altersgemäß gute Erhaltung, lediglich stellenweise minimal bestoßen und fleckig.

In Verlauf seiner Karriere erhielt Dr. Großheim zahlreiche weitere Auszeichnungen: Beim Roter-Adler-Orden wurde er bis zur II. Klasse mit Eichenlaub, beim Königlichen Kronenorden bis zur II. Klasse mit Stern und beim württembergischen Friedrichsorden zum Komturkreuz II. Klasse promoviert. Desweiteren erhielt er das Dienstauszeichnungskreuz, das Komturkreuz I. Klasse des hessischen Verdienst-Ordens Philipps des Großmüthigen, das Komturkreuz II. Klasse des dänischen Danebrogordens, die Dekoration III. Klasse bzw. die „Goldenen Strahlen am Halsband“ („Kyokujitsu Chuju-sho“) des japanischen Ordens der Aufgehenden Sonne („Kyokujitsu-sho“) sowie die II. Klasse des russischen Annenordens.

VERKAUFT.

Artikelnummer: 03785
50,00 €