bg-head2.png

Schweden, Schwertorden (2. Modell), Ritterzeichen II. Klasse, Trägerportrait

Königreich Preußen, Portrait des Marineoffiziers Oxé in Uniform. Er trägt an der Brust eine 4er Ordensschnalle, an der sich folgende Auszeichnungen befinden:

- Preußen, Roter-Adler-Orden (5. Modell), IV. Klasse (2. Ausgabe);
- Preußen, Königlicher Kronenorden (3. Modell), IV. Klasse;
- Preußen, Kaiser-Wilhelm-Erinnerungsmedaille;
- Schweden, Schwertorden (2. Modell), Ritterzeichen II. Klasse.

CDV-Format, aufgenommen im Photogr. Atelier Ferd. Urbahns, Kiel, um 1899/1902.

Altersgemäß gute, gebrauchte Erhaltung, lediglich stellenweise etwas bestoßen.

Den schwedischen Schwertorden erhält Oxé, als seine zweite Auszeichnung, am 15. September 1895 als Leutnant zur See. Bereits am 25. Juli desselben Jahres hatte er den Königlichen Kronenorden erhalten. Am 27. September 1899, Oxé ist Kapitänleutnant, folgt die IV. Klasse des Roter-Adler-Ordens, das Dienstauszeichnungskreuz erhält er am 17. Mai 1902 als Kapitänleutnant. Am 10. März 1906 folgt das Kommandeurkreuz des niederländischen Ordens von Oranien-Nassau, das er als Korvettenkapitän erhält. Als Karriereabschluss-Auszeichnung erhält Oxé als Kapitän zur See z. D. und Navigationsdirektor der Werft zu Kiel am 16. Januar 1910 die III. Klasse des Königlichen Kronenordens. Ob es sich bei dem unter dem 13. Juni 1912 erwähnten Unterleutnant zur See Oxé, der die Kolonialdenkmünze mit der Spange DEUTSCHOSTAFRIKA 1888/89 erhält, um denselben handelt, ist (mir) unklar.

Angaben gemäß der von Markus Bodeux im veröffentlichten Gesamtliste der im Marine-Verordnungsblatt veröffentlichen Ordensverleihungen.

Artikelnummer: 03786
35,00 €