bg-head2.png

Sachsen, Militär-St.-Heinrichs-Orden, Ritterkreuz, zwei 5er Knopfloch-Dekorationen

Deutsches Reich, zwei 5er Knopfloch-Dekorationen des vormals Königlich Sächsischen Leutnants d. R. Herbert Jahn, mit den Bändern zu folgenden Auszeichnungen:

- Sachsen, Militär-St.-Heinrichs-Orden, Ritterkreuz;
- Sachsen, Albrechtsorden (2. Modell), Ritterkreuz II. Klasse mit Schwertern;
- Preußen, Eisernes Kreuz 1914 II Klasse;
- Deutsches Reich, Kyffhäuser-Bund, Kriegsdenkmünze 1914/18
- Hohenzollern, Fürstlicher Hausorden (3. Modell), Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern.

Ein Exemplar mit 15 mm, eines mit 8 mm breiten Bändern, je an schwarz lackierten Metallknöpfen, der kleinere mit Herstellerangabe von C. A. Westmann, Dresden.

Herbert Jahn (1889–1964) war während des Ersten Weltkrieges Leutnant der Reserve im Infanterie-Regiment Nr. 134, im Zweiten Weltkrieg wurde er im Range eines Hauptmannes verwendet. Nach Lundström und Krause wurden lediglich 38 Ehrenkreuze III. Klasse mit Schwertern des Fürstlich Hohenzollernschen Hausordens in die Königlich Sächsische Armee verliehen, von deren Trägern manche bis 1922 bereits verstorben waren, manche weitere Auszeichnungen besaßen.

Literatur: Lundström, Richard und Krause, Daniel: Verleihungen des Fürstlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern und der Goldenen Ehrenmedaille mit Schwertern 1914 – 1947. Band XVIII der Statistischen Ausarbeitungen zur Phaleristik Deutschlands. Konstanz 2008. Vgl. S. 32/33.

Artikelnummer: 03814
50,00 €