bg-head2.png

Hannover, Ernst-August-Orden, Ritterkreuz II. Klasse

Königreich Hannover und Königliche Familie von Hannover, Ernst-August-Orden, Ritterkreuz II. Klasse, verliehen 1866 bis 1878.

Exemplar aus Fertigung der Firma Carl Büsch, Hannover, deren Erstlieferung aus 96 Exemplaren dieser Klasse bestand. Silber, mehrteilig gefertigt und emailliert. Wohl erste Ausführung mit „geschlossenen“ Kronen zwischen den Kreuzarmen. Das Monogramm im Medaillon der Vorderseite aus Metall separat gefertigt und aufgelegt, das in dem der Rückseite plan in der transluzid roten Emaille liegend. An Zieragraffe mit starrer Kugelöse, durch diese geschlossener Bandring. Dieser mit unkenntlicher (Import-?) Punze.

Der obere Kreuzarm mit deutlichen Abplatzungen der Emaille. Hiervon abgesehen gute, leicht getragene Erhaltung ohne weitere Schäden. Ohne Band.

Ex Fritz Rudolf Künker GmbH, Osnabrück, eLive Auction 47 vom 8. Dezember 2017.

Der Ernst-August-Orden wurde durch König Georg V. am 15. Dezember 1865 in fünf Klassen nebst einem zweistufigen, affiliierten Verdienstkreuz „für Militär- und Civil-Personen und für Jeden, welcher dem Staate nützliche Dienste geleistet, sich durch bürgerliche Dienste geleistet (sic), sich durch bürgerliche Tugend, Wissenschaft, Kunst und sonst ausgezeichnet, oder Anspruch auf Unser Erkenntlichkeit erworben hat“, gestiftet. Für das Ritterkreuz II. Klasse lassen sich zwischen 1866 und 1878 – also fast ausschließlich im Exil des Königs – insgesamt 409 Verleihungen nachweisen.

Literatur: Graf Klenau, Arnhard. Orden in Deutschland und Österreich. Band II: Deutsche Staaten (1806–1918). Teil I: Anhalt–Hannover. Offenbach 2008. S. 220 ff.

Artikelnummer: 03836
800,00 €