bg-head2.png

Baden, Orden vom Zähringer Löwen, Ritterkreuz I. Klasse mit Eichenlaub und Schwertern, von C. F. Zimmermann, Pforzheim

Großherzogtum Baden, Orden vom Zähringer Löwen, Ritterkreuz I. Klasse mit Eichenlaub und Schwertern, verliehen 1866 bis 1918.

Fertigung der Firma C. F. Zimmermann, Pforzheim, aus der Zeit des Weltkrieges. Silber mit Goldauflage („Doublé“), entsprechende Punzierung „D“ im Zylinder des Medaillons und auf der Rückseite des Eichenlaubes. Mehrteilig gefertigt, das Medaillon der Vorderseite in Emaillemalerei, das der Rückseite transluzid rot emailliert. Die Kreuzarme vorderseitig mit grünen Glassteinen besetzt.

Die Goldauflage etwas patiniert, jedoch insgesamt sehr schöne Erhaltung ohne Beschädigungen, auch die Glassteine ohne Absplitterungen. Ohne Band.

Der Orden vom Zähringer Löwen wurde 1812 formlos gestiftet, die Realisierung verzögerte sich jedoch bis 1815, als auch erste Verleihungen erfolgten. Statuten wurden erst 1840 erlassen. Mehrfach wurden Klassen erweitert sowie Zusätze geschaffen, so konnten die Dekorationen ab 1866 mit Schwertern verliehen werden. Für das Ritterkreuz I. Klasse mit Eichenlaub und Schwertern sind insgesamt nur 244 Verleihungen belegt, davon 138 während des Weltkrieges. Somit wurde der größere Teil der verliehenen Dekorationen in älteren, echt goldenen Fertigungen verausgabt.

Literatur: Graf Klenau, Arnhard. Orden in Deutschland und Österreich. Band II: Deutsche Staaten (1806–1918). Teil I: Anhalt–Hannover. Offenbach 2008. S. 58–77.

Artikelnummer: 03901
2.050,00 €