bg-head2.png

Preußen, Eisernes Kreuz 1870 II. Klasse mit Jubiläums-Eichenlaub

Königreich Preußen, Eisernes Kreuz 1870 II. Klasse, verliehen 1870 bis 1873.

Mutmaßliches Verleihungsstück in probemäßiger Fertigung mit gegossenem Eisenkern des sog. A-Typs aus der Berliner Eisengießerei in Silberzarge, ohne ersichtliche Punzierungen. Das Jubiläums-Eichenlaub in sehr ungewöhnlicher Formgebung, wohl Buntmetall hohlgeprägt und versilbert, mittels zweier flacher Splinte auf dem Band befestigt.

Gute, wenig getragene Erhaltung, die Schwärzung des Kerns beinahe perfekt erhalten, die Zarge etwas unregelmäßig patiniert. Das Eichenlaub stellenweise „grünspanig“. An sauberem, etwa 13 cm langem Band.

Ungewöhnliches hübsches Kreuz, mit einer sehr seltenen Variante des Eichenlaubs!

Ex Hermann Historica oHG, München, 66. Auktion, 6. Mai 2013.

Das Eiserne Kreuz wurde durch König Wilhelm I. von Preußen wenige Tage nach der Kriegserklärung Frankreichs an Preußen vom 19. Juli 1870 für den Deutsch-Französischen Krieg erneuert, der Erlass später auf den Tag der Kriegserklärung rückdatiert. In der zweiten Klasse erfolgten am schwarz-weißen und am weiß-schwarzen Band insgesamt über 40.000 Verleihungen.

Literatur: Wernitz, Frank. Das Eiserne Kreuz 1813 – 1870 – 1914. Geschichte und Bedeutung einer Auszeichnung. Wien 2013. Vgl. Band 1, S. 229–330.

Artikelnummer: 03912
800,00 €