bg-head2.png

Sachsen-Coburg und -Gotha, Hochzeits-Erinnerungsmedaille, Miniatur an Nadel

Herzogtum Sachsen-Coburg und -Gotha, Hochzeits-Erinnerungsmedaille, verliehen 1905.

Beidseitig aus Silber geprägte Miniatur der Medaille, etwa 16 mm, überhöht von einer halbplastisch gefertigten Krone, an deren Rückseite eine etwa 5 cm lange, gerillte Tragenadel befestigt ist.

Ob es sich hierbei um eine fürstliche Ehrengabe analog zu den Monogramm- und Wappennadeln, oder lediglich um eine private Überarbeitung einer Medaillenminiatur handelt, ist unklar.

Ordentliche, jedoch sichtlich getragene Erhaltung, das Relief der Vorderseite etwas berieben oder verputzt; mit einer hübschen, gewachsenen Silberpatina.

Die Hochzeits-Erinnerungsmedaille wurde anlässlich der Vermählung des Herzogs Carl Eduard mit der Prinzessin Adelheid von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg in Glücksburg am 11. Oktober 1905 für die fürstlichen Gäste, deren Gefolge sowie die diensttuenden Hofchargen, Offiziere, beamte und Hofbediensteten in einer Ausführung gestiftet.

Artikelnummer: 03991
100,00 €