bg-head2.png

Deutsches Reich, Gefechtsspange „Durchbruchsschlacht“, auf 4er Feldspange

Deutsches Reich, 4er Feldspange eines Frontkämpfers und Veteranen des Ersten Weltkrieges, mit den Bändern zu folgenden Auszeichnungen:

- Preußen, Eisernes Kreuz 1914 II. Klasse;
- Deutsches Reich, Ehrenkreuz für Frontkämpfer des Weltkrieges 1914–1918;
- Österreich, Erinnerungsmedaille für Weltkriegsteilnehmer;
- Ungarn, Ungarische Weltkriegs-Erinnerungsmedaille für Frontkämpfer.

Die Feldspange mit etwa 25 mm breiten, straff vernähten Bändern, ohne ein Blech und ohne Tragenadel zum Annähen und aus Pappe gefertigt. Das Band der österreichischen Medaille mit aufgelegter Gefechtsspange „Durchbruchsschlacht“ des Ehren- und Erinnerungskreuzes des Marinekorps Flandern.

Gute, leicht getragene Erhaltung ohne nennenswerte Mängel.

Das Ehren- und Erinnerungskreuz des Marinekorps Flandern zählt zu denjenigen „Auszeichnungen“, die nach 1935 nicht mehr getragen werden durften, für dessen Gefechtsspangen gilt selbstverständlich dasselbe. Vorschriftwidrige Trageweisen wie diese sind jedoch immer wieder, auch auf zeitgenössischen Portraits, nachweisbar.

Literatur: Nimmergut, Jörg. Abzeichen und Auszeichnungen deutscher Kriegervereine 1800 – 1943. Regenstauf 2012. Vgl. S. 355–357.

Artikelnummer: 04179
35,00 €