VERKAUFT - Bayern, Sicherheitsdienst-Auszeichnung II. Klasse, an 1er Ordensschnalle

Königreich Bayern, Sicherheitsdienst-Auszeichnung II. Klasse, verliehen 1906 bis 1918.

Bronze einteilig geprägt, vergoldet und patiniert, an geschlossenem Bandring. An Einzel-Ordensschnalle mit gerafft vernähtem Band, rückseitig roséfarbene Seidenabdeckung.

Dazu eine Photographie, etwa 8 cm x 5,5 cm, des namentlich nicht bekannten Trägers in Uniform, undatiert und ohne Ortsangabe, auf der er exakt diese Einzelschnalle trägt.

Sowohl das Kreuz als auch die Schnalle in guter, nur wenig getragener Erhaltung ohne nennenswerte Tragespuren, mit einem noch recht farbfrischen, unbeschädigten Band.

Seltene Polizei-Dienstauszeichnung, als Ensemble dieser Qualität kaum zu finden!

Die Sicherheitsdienst-Auszeichnung wurde durch Prinzregent Luitpold am 10. Februar 1906 in zwei Klassen gestiftet. Die erste Klasse wurde „nach 35jähriger, die zweite nach 20jähriger zufriedenstellender Dienstleistung in der Gendarmerie oder in der Königl. Schutzmannschaft in München“ verliehen. Anträge, wonach die Verordnung auf die Schutzmannschaften der Gemeinden ausgeweitet werden mögen, wurden stets abgelehnt, sodass die Auszeichnung während ihres kurzen Bestehens zu keiner Zeit in einer großen Anzahl verliehen wurde. Exakte Verleihungszahlen sind nicht bekannt.

Literatur: Bergmann, Werner. „Das Dienstauszeichnungskreuz wird fortan ... nicht mehr verliehen“. 1906 wurde für die bayerischen Gendarmerie-Mannschaften und für die Schutzmannschaft München eine eigene Sicherheitsdienst-Auszeichnung gestiftet. In: Orden und Ehrenzeichen. Das Magazin für Sammler und Forscher. Heft 13 vom Juni 2001. S. 15–21.

VERKAUFT.

Artikelnummer:
5022

Der Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung.
Preis exklusive Versand.

485.00 €
Kaufen