Preußen, Feuerwehr-Ehrenzeichen (2. Modell)

Königreich und Freistaat Preußen, Feuerwehr-Erinnerungsabzeichen für Verdienste, verliehen 1908 bis 1936, bzw. von 1908 bis 1918 als „Ehrenzeichen für Verdienste um das Feuerlöschwesen“ und von 1926 bis 1933 als „Feuerwehr-Erinnerungsabzeichen“.

Exemplar des zweiten, 1926 bis 1934 verliehenen republikanischen Modells. Bronze massiv geprägt und vergoldet, rückseitig mit vertieft mitgeprägter Schutzangabe „ORIGINAL“ und „GES. / GESCHÜTZT“ sowie ein angelötetes Nadelsystem mit dünner, runder Tragenadel.

Gute, wohl nur leicht getragene Erhaltung, jedoch die Vergoldung insgesamt etwas fleckig.

Dieses republikanische Modell wurde durch einen Beschluss des Staatsministeriums vom 6. August 1925 eingeführt, nachdem die Verleihungen des monarchistischen Modells zum Kriegsende 1918 eingestellt worden waren. Verliehen werden konnte es, wie schon das Vorgängermodell, sowohl nach 25-jähriger Tätigkeit bei einer Feuerwehr, als auch für besondere Taten. Bereits zum Jahreswechsel 1933/34 wurde das Abzeichen durch ein völlig neu gestaltetes faschistisches Modell ersetzt.

Literatur: Hesse Edler von Hessenthal, Waldemar, und Schreiber, Georg. Die tragbaren Ehrenzeichen des Deutschen Reiches einschließlich der vormals selbständigen deutschen Staaten sowie des Kaisertums und des Bundesstaates Österreich, der Freien Stadt Danzig, des Großherzogtums Luxemburg, des Fürstentums Liechtenstein und der Ehrenzeichen der NSDAP. Berlin 1940. Vgl. S. 387.

Artikelnummer:
4999

Der Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung.
Preis exklusive Versand.

35.00 €
Kaufen