Großbritannien, Königlicher Viktoria-Orden, Goldene Ehrenmedaille (6. Modell), im Verleihungsetui

Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland bzw. Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland, Königlicher Viktoria-Orden („Royal Victorian Order“), Goldene Ehrenmedaille, verliehen seit 1896.

Ausführung am gewöhnlich konfektionierten Band für Herren des seit wohl 1955 verliehenen sechsten und aktuellen Modells, mit dem Portrait Königin Elisabeth II. Silber geprägt und vergoldet, ohne eine Randinschrift. An einer einfachen, angelöteten Ringöse, durch diese ein geschlossener Bandring mit konfektioniertem Band in der Ausführung für Ausländer. Die Trageschnalle ebenfalls aus vergoldetem Silber, mit rückseitiger Punzierung „STERLING“.

Dazu das mit rotem Kaliko(?) bezogene Verleihungsetui, der Deckel mit golden eingeprägter Krone und zweizeiliger Inschrift „R. V. M. / (GOLD. HON), innen mit beiger Samteinlage mit Aussparung für die Medaille nebst Band und Tragenadel, der Deckel in weißer Seide verkleidet, diese mit Signet der Königlichen Münze „ROYAL MINT“ in London.

Die Medaille stark patiniert, weswegen sich die Vergoldung nurmehr erahnen lässt. Hiervon abgesehen gute bis sehr gute, kaum getragene Erhaltung. Auch das Verleihungsetui mit nur ganz geringfügigen Alters- oder Gebrauchsspuren.

Der Königliche Viktoria-Orden wurde durch Königin Viktoria am 21. April 1896 zur Auszeichnung von Personen, die dem britischen Monarchen oder einem Mitglied der königlichen Familie persönlich gedient haben, gestiftet. Er hat den Charakter eines Hausordens, das Recht zur Vergabe obliegt daher ausschließlich dem regierenden Monarchen bzw. der regierenden Monarchin, ohne die bei den meisten anderen britischen Auszeichnungen nötige Nominierung durch den Premierminister.

Artikelnummer:
4980

Der Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung.
Preis exklusive Versand.

500.00 €
Kaufen