Italien, Orden der heiligen Mauritius und Lazarus, Miniatur

Königreiche Sardinien und Italien, Orden der heiligen Mauritius und Lazarus („Ordine dei Santi Maurizio e Lazaro“), verliehen 1831 bis 1946, bzw. bis heute.

Miniatur eines Ordenskreuzes mit Kronenüberhöhung, also des Offizierskreuzes oder einer höheren Stufe, in einer besonders feinen Fertigung. Gold, etwa 20 mm x 27 mm, mehrteilig gearbeitet und emailliert, an beweglich angebrachter, hohlgeprägter Krone mit Ringchen.

Von einer winzigen Fehlstelle der grünen Emaille abgesehen in kaum getragener Erhaltung.

Der Wurzeln des Mauritius- und Lazarusordens reichen bis ins 15. Jahrhundert zurück. König Karl Albert von Sardinien wandelte den Orden 1831 in einen dreiklassigen Verdienstorden um, 1851 wurde eine Klasse gestrichen, 1855 wurde er durch Hinzufügung zweier Klassen fünfklassig. Mit Gründung des Königreiches Italien wird der Orden als dessen höchster Verdienstorden übernommen, was er bis zur Aufhebung der Monarchie 1946 bleibt. Als Verdienstorden des „Königlichen Hauses von Italien“ besteht der Orden bis heute.

Literatur: Altmann, Fred. Der Ritterorden der Heiligen Mauritius und Lazarus und der Verdienstorden der Krone Italiens. In: Orden und Ehrenzeichen. Das Magazin für Sammler und Forscher. BDOS-Jahrbuch 2003. S. 46–52.

Artikelnummer:
5660

Der Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung.
Preis exklusive Versand.

150.00 €
Kaufen