Russland, St.-Stanislaus-Orden (2. Modell, 2. Ausgabe), I.-Klasse-Satz, von Albert Keibel, im Verleihungsetui

Kaisertum Russland, Kaiserlicher und Königlicher Orden vom heiligen Stanislaus („Имперáторский и королéвский орден Святого Станислава“), I. Klasse, verliehen 1831 bis 1917.

Vollständiges Ensemble aus Fertigung von Albert Keibel, St. Petersburg, um etwa 1900:

• Kleinod der zweiten und endgültigen, ab 1841 verliehenen Ausführung mit den Adlern mit nach oben gerichteten Schwingen. Gold, mehrteilig gefertigt und emailliert, rückseitig auf dem oberen Kreuzarm die Doppeladlerpunze der Hoflieferanten sowie auf dem unteren Kreuzarm die Herstellermarke „AK“ Keibels.

• Bruststern in massiv metallener Ausführung, wie er ab 1855 offiziell war. Silber, das Medaillon mehrteilig gefertigt, teilweise flinkiert und emailliert. Die Rückseite komplett vergoldet, die zentrale Platte „Reichsadler“, „Keibel“ und „84 Kokoschnik“ punziert, ebenso die Tragenadel.

• Zum Tragen konfektionierte, vollständige Schärpe mit vergoldetem Karabinerhaken zum Einhängen des Kleinods.

• Verleihungsetui, etwa 17,5 cm x 12,5 cm x 3 cm, mit rotem Leder bezogen, der Deckel mit golden eingeprägten Zierleisten sowie dreizeiliger Ordensbezeichnung. Innen cremefarbene Samteinlage mit Aussparungen für das Ordenskreuz nebst Bandring und den Stern nebst Tragenadel. Im Himmel vergoldete Papphalterung für die Schärpe sowie zusätzliches Seidenbändchen zum Fixieren derselben.

Sowohl das Kleinod als auch der Stern in sehr guter, beinahe vollkommen unbeschädigter und wohl auch tatsächlich ungetragener Erhaltung, auch die Schärpe unbeschadet und farbfrisch. Das Etui am Deckel etwas eingedellt, jedoch hiervon abgesehen ebenfalls tadellos erhalten; selbst die Papphalterung und das Seidenbändchen für die Schärpe sind unbeschädigt.

Prächtiges Ensemble, in dieser Vollständigkeit und Erhaltung kaum im Handel zu finden!

Artikelnummer:
5279

Der Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung.
Preis exklusive Versand.

12000.00 €
Kaufen