VERKAUFT - Belgien, Leopold-Orden (2. Modell), Ritterkreuz

Königreich Belgien, Leopold-Orden („Ordre de Léopold“ bzw. „Leopoldorde“), Ritterkreuz („chevalier“ bzw. „ridder“), verliehen seit 1832.

Exemplar aus der Zeit des zweiten, von 1839 bis 1951 verliehenen Modells in einer Fertigung wohl der Firma C. J. Buls, Brüssel, zwischen etwa 1845 und 1880. Silber mehrteilig gefertigt und emailliert, die Medaillons Gold. Ausführung mit Krone des Typs „gonflé“ und mit flachem, ungekröntem Löwen im Avers-Medaillon. Ohne ersichtliche Punzierungen.

Die grüne Emaille des Eichenlaub- und Lorbeerkranzes beidseitig mit Abplatzungen. Hiervon abgesehen wenig getragene Erhaltung mit einer feinen Patina. An etwa 10 cm langem Band.

Ex Fritz Rudolf Künker GmbH, Osnabrück, eLive Auction 67, vom 23. Juli 2021.

Der Leopold-Orden wurde durch König Leopold I. am 11. Juli 1832, schon kurz nach dessen Thronbesteigung, als zunächst vierklassiger Zivil- und Miltärverdienstorden gestiftet. Bereits mit Königlichem Dekret vom 16. Mai 1839 erhielt der Orden eine weitere Klasse, die der Großoffiziere, die nur aus einem Bruststern, ohne zusätzliche Insignien, besteht. Um der Zweisprachigkeit des Landes Rechnung zu tragen, verfügte König Baudouin I. schon kurz nach Übernahme der Regierung mit Dekret von 24. Oktober 1951, dass künftig auf allen staatlichen Orden und Ehrenzeichen die Inschriften sowohl in Französisch als auch in Flämisch anzubringen waren. In dieser Form existiert der Orden bis heute.

VERKAUFT.

Artikelnummer:
5359

Der Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung.
Preis exklusive Versand.

240.00 €
Kaufen