bg-head2.png

Oldenburg, Dienstauszeichnung I. Klasse für 18 Dienstjahre

Großherzogtum Oldenburg, Dienstauszeichnung I. Klasse für 18 Dienstjahre, verliehen 1847 bis 1912/13.

Bronze vergoldet, auf Bandschnalle montiert, diese mit Tragenadel.

Gute, etwas getragene Erhaltung. Dazu Papiertütchen des Hofgoldschmieds Bernhard Knauer in Oldenburg, diese etwas angeschmutzt.

Ex Fritz Rudolf Künker GmbH, Osnabrück, 259. Auktion vom 9. März 2015.

Die Stiftung der dreiklassigen Dienstauszeichnung erfolgte am 24. Dezember 1847 durch Großherzog Paul Friedrich August I. für Militärpersonen unterhalb des Offiziersranges. Die I. Klasse für 18 Dienstjahre wurde von 1848 bis 1867 insgesamt 143-mal verliehen und von 1867, nach Abschluss der oldenburgisch-preußischen Militärkonvention, bis 1912 dann 120-mal an Gendarmen und Landdragoner, also zusammengenommen 263-mal. Da auch diese Schnallen streng rückgabepflichtig waren, dürfte die Anzahl der tatsächlich hergestellten Exemplare deutlich unter den Verleihungszahlen liegen.

Literatur: Beyreiß, Friedhelm. Der Hausorden und die tragbaren Ehrenzeichen des Großherzogtums Oldenburg 1813–1918. Norderstedt 1997. Seiten 121–123.

Artikelnummer: 02399