bg-head2.png

Schleswig-Holstein, Erinnerungskreuz für die schleswig-holsteinische Armee 1848/1849

Herzogtümer Schleswig und Holstein, Erinnerungskreuz für die schleswig-holsteinische Armee an die Kriegsjahre 1848 und 1849, verliehen 1850.

Wohl Gusseisen geschwärzt, an massiver, mitgegossener Ringöse mit Bandring. Diese Kreuze wurden aus dem Eisen der Geschütze des am 5. April 1849 bei Eckernförde genommenen dänischen Linienschiffes „Christian VIII.“ gefertigt.

Ordentliche, getragene Erhaltung, jedoch insgesamt flugrostig. An etwa 14 cm langem Band, dieses verfärbt und mit merklichen Trage- bzw. Altersspuren.

Mit dem– wenngleich stärker gebrauchten – Originalband selten!

Das Erinnerungskreuz wurde nach den erfolgreichen Kämpfen gegen Dänemark in den Jahren 1848 und 1849 durch die provisorische Regierung am 2. Juli 1850 gestiftet. Verliehen wurde es denjenigen Angehörigen der schleswig-holsteinischen Armee, die an den Kämpfen teilgenommen hatten.

Artikelnummer: 02550