bg-head2.png

Preußen, Roter-Adler-Orden (5. Modell), IV. Klasse, Verleihungsurkunde (1892)

Königreich Preußen, Roter-Adler-Orden, IV. Klasse, verliehen 1830 bis 1918.

Verleihungsurkunde für den Geheimen Regierungsrath Friedrich Carl Heinrich Christian Seydel, vortragender Rath im Ministerium der öffentlichen Arbeiten vom 18. Januar 1892, mit der Unterschrift des damaligen Präses der General-Ordenskommission v. Rauch, unten links die Vorgangsnummer „No. 2068.“

Ehemals Doppelblatt, einseitig bedruckt und ausgefüllt, mit gedrucktem Siegel.

Das Rückblatt fehlt, stattdessen ist die Urkunde zur Verstärkung auf ein weißes Blatt geklebt. Ansonsten – wie üblich – zweifach geknickt und ansonsten in altersgemäß zumindest guter Erhaltung.

Dr. Sauerwald gibt insgesamt etwa 108.449 Verleihungen dieser Ordensklasse an, wovon der größere Teil auf diese endgültige Ausgabe entfällt. Verliehen wurde diese Auszeichnung nach Geile typischerweise an Hauptleute und Majore, Amtsgerichtsräte, Bürgermeister, Staatsanwälte, Fabrikbesitzer, Forstmeister, Geheime Regierungsräte, Konsuln, Pfarrer, Kommerzienräte, Rechtsanwälte, Universitätsprofessoren usw.

Artikelnummer: 02593
100,00 €