bg-head2.png

Mecklenburg-Schwerin, Silberne Verdienstmedaille (2. Modell)

Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin, Silberne Verdienstmedaille, verliehen 1859 bis 1918.

Exemplar des zweiten und endgültigen, ab 1872 verliehenen Modells mit dem älteren Portrait Großherzog Friedrich Franz II., auf der Vorderseite signiert „W. KULLRICH“. Wohl Bronze geprägt und versilbert, an mitgeprägter Parallelöse mit Zwischenringchen und normalem Bandring.

Da es sich um eine Prägung von den offiziellen Stempeln handelt, diese Silberne Medaille aber ausschließlich in „echter“ Ausführung geprägt und verausgabt wurde, kann es sich nur um ein Zweit- bzw. Schnallenstück, oder, falls die Versilberung modern erfolgte, um eine Verfälschung(!) einer Bronzenen Medaille handeln.

Gute Erhaltung, die Versilberung stellenweise berieben. An modernem Band.

Die Verdienstmedaille wurde am 28. Februar 1859 durch Großherzog Friedrich Franz II. ohne Aufhebung der bisherigen älteren Medaillen in drei Klassen – Gold, Silber, Bronze – gestiftet. Verliehen wurde sie an Personen „ohne besonderen Rang“, Militär wie Zivil, „für gute und treue, Uns, Unserem Großherzoglichen Hause und dem Vaterlande geleistete Dienste, für einzelne rühmliche Handlungen, und für hervorragende Leistungen auf den verschiedenen Gebieten der Künste, der Wissenschaft und des Gewerbefleißes“.

Artikelnummer: 03436
180,00 €