bg-head2.png

Preußen, Königlicher Hausorden von Hohenzollern, Kreuz der Inhaber mit Jubiläumszahl 50, Verleihungsurkunde (1884)

Königreich Preußen, Königlicher Hausorden von Hohenzollern, Kreuz der Inhaber mit Dienstaltersabzeichen 50, verliehen 1861 bis 1918.

Verleihungsurkunde für den berittenen Gendarmen Christian Friedrich Marschall vom 28. September 1884, mit der Unterschrift des damaligen Präses der General-Ordenskommission General Alfred Bonaventura von Rauch. Ehemals Doppelblatt, einseitig bedruckt und ausgefüllt, mit gedrucktem Siegel.

Ausweislich der Ordensliste 1895, erster Teil, erhielt Marschall, „pens. Gendarm zu Kranberg, Kr. Kleve“ die Auszeichnung mit „Jubiläumszahl 50“, die jedoch nicht auf der Urkunde vermerkt wurde. Diese Urkunde ist bei Raksch auf S. 214 abgebildet!

Das Rückblatt fehlt, außerdem ist die Urkunde an allen vier Rändern erheblich beschnitten und doppelt gefaltet, ansonsten lediglich leicht stockfleckig. Im linken unteren Eck zwei handschriftliche Vermerke in Bleistift. Seltenes Belegstück!

Ex Fritz Rudolf Künker GmbH, Osnabrück, eLive Auction 44 vom 6. April 2017.

Das Kreuz der Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern war die höchste Friedensauszeichnung für Unteroffiziere und ihnen gleichstehende Zivilstaatsdiener usw., und wurde regelmäßig erst nach Jahrzehnten im Militär- bzw. Staatsdienst verliehen. Ludvigsen gibt für den Zeitraum 1861 bis 1913 – mit den üblichen Einschränkungen – etwa 800 Verleihungen des Inhaberkreuzes an. Wegen der bestehenden Rückgabepflicht und der Trägerstruktur der Beliehenen hat sich hiervon jedoch nur eine verhältnismäßig geringe Anzahl erhalten.

Literatur: Raksch, Dietmar. Verleihungsurkunden und Besitzzeugnisse aus dem Königreich Preußen und der Republik Preußen 1793–1972. Hamburg 2002. S. 214 ff.

Artikelnummer: 03884
250,00 €