bg-head2.png

Württemberg, Goldene Militärverdienstmedaille (5. Modell, 3. Ausgabe), an 3er Ordensschnalle des Flieger-Leutnants Wiegrebe

Fürstentum Lippe, 3er Ordensschnalle des Leutnant Walter Wiegrebe von der Fliegertruppe, mit folgenden Auszeichnungen:

- Preußen, Eisernes Kreuz 1914 II. Klasse;
- Lippe-Detmold, Kriegsverdienstkreuz;
- Württemberg, Goldene Militärverdienstmedaille (5. Modell, 3. Ausgabe).

Die Auszeichnungen allesamt verliehene Originalstücke, die württembergische Medaille mit Feingehaltspunzierung „333“ in der Ringöse. Bogenförmig vernähte Bänder, rückseitig rote Stoffabdeckung und stabile, stählerne Tragenadel.

Dazu die passende Feldspange auf feldgrau lackiertem Systemblech, ohne Auflagen.

Auszeichnungen wie Bänder in guter, etwas getragener Erhaltung, lediglich die rückseitige Stoffabdeckung mottenzerfressen.

Ex Sammlung Gunther Wiegrebe, Barntrup, dem Sohn des Trägers; erworben von der Fritz Rudolf Künker GmbH, Osnabrück, 311. Auktion, am 5. Oktober 2018, dort noch ohne die namentliche Zuordnung zum Träger.

Walter Adolf Ludwig Hans Wiegrebe, geb. 19. Oktober 1894 in Collinghorst, Leer, bei Kriegsbeginn Apotheker-Eleve in Barntrup. Ab 10. August 1914 Fahnenjunker beim Pionier-Bataillon Nr. 10, seit 22. März 1915 Fähnrich und seit 18. Juni 1915 Leutnant, seit 28. Juli 1917 bei der Fliegertruppe, ab 21. Februar 1918 bei der FlgAbt (A) 224. Er erhielt am 25. Oktober 1918 die württembergische Medaille und am 1. November desselben Jahres das lippische Kriegsehrenkreuz für heldenmütige Tat. Außerdem trug er das Abzeichen für Beobachtungsoffiziere aus Flugzeugen.

Artikelnummer: 04192