bg-head2.png

Albanien, Orden der Treue (3. Modell), Großkreuz-Bruststern

Republik und Königreich Albanien sowie Königliche Familie Zogu, Orden der Treue („Urdhëri i Besa“), Bruststern der Großkreuze, verliehen seit 1926.

Exemplar des dritten, im Exil der Familie Zogu, wohl noch gegenwärtig verliehenen Modells, mutmaßlich aus Fertigung der Firma Cejalvo, Madrid. Silber vergoldeter, hochgewölbter Sternkorpus mit sechs Strahlen, darauf zentral aufgelegt ein schwarz emaillierter, doppelköpfiger Adler mit auf der Brust gekreuzten Schwertern und Inschrift „BESA“. Um den Adler herum bzw. auf den Sternspitzen insgesamt achtzehn kleinere, silberne Adler. Sowohl der zentrale große wie auch die kleinen Adler händisch nachgeschnitten bzw. gestichelt. Rückseitig dekorierte Tragenadel.

Gute, leicht getragene Erhaltung, die Emaille des Adlers unbeschädigt. Rückseitig mit minimalen Oberflächenkratzern und winzigen, tragebedingten Macken.

Der Orden der Treue, auch „Besa-Orden“ genannt, wurde durch Präsident Achmed Zogu am 22. Januar 1926 als fünfklassiger Verdienstorden gestiftet und durch diesen für das spätere Königreich unverändert übernommen. Nach der italienischen Annektion Albaniens wurden auf Veranlassung König Viktor Emanuel III. die Insignien des Ordens durch Hinzufügung der savoyischen „Liebesknoten“ und des faschistischen Liktorenbündels verändert. Nach dem Sturz Mussolinis im Jahre 1943 wurde der Orden offiziell nicht mehr verliehen. Allerdings verlieh ihn Zogus Sohn Leka im Exil in ursprünglicher Gestalt weiter, dessen Nachkommen wohl bis heute.

Artikelnummer: 04236