bg-head2.png

VERKAUFT - Preußen, Königlicher Kronenorden (3. Modell), III. Klasse, von J. H. Werner, an 4er Ordensschnalle

Königreich Preußen, 4er Ordensschnalle eines Offiziers, wohl im Rang eines Oberstleutnants, der „Wilhelminischen Ära“, mit folgenden Auszeichnungen:

- Preußen, Roter-Adler-Orden (5. Modell), IV. Klasse (2. Ausgabe);
- Preußen, Königlicher Kronenorden (3. Modell), III. Klasse (1. Ausgabe);
- Preußen, Dienstauszeichnungskreuz für 25 Dienstjahre der Offiziere (6. Ausgabe);
- Preußen, Kaiser-Wilhelm-I.-Erinnerungsmedaille.

Die Auszeichnungen durchwegs probemäßige Originale, der Roter-Adler-Orden scheinbar unsigniert, der Königliche Kronenorden in Gold durch die Hofjuweliere J. H. Werner, Berlin, gefertigt, am unteren Kreuzarm mit entsprechender Ritzmarke „J. H. W.“. Die Ordensschnalle mit bogenförmig konfektionierten Bändern, rückseitig Tragenadel und rote Stoffabdeckung.

Die Auszeichnungen, soweit ersichtlich, völlig unbeschädigt, auch an der Emaille. Die Bänder mit leichten Trage- oder Altersspuren, insgesamt ebenfalls gut erhalten. Lediglich die rückseitige Stoffabdeckung augenscheinlich etwas dilettantisch nachfixiert.

Sehr dekorative und für die entsprechenden Ränge des preußischen Militärs kurz vor Beginn des Ersten Weltkrieges beinahe schon „symptomatische“ Ordensschnalle!

Ludvigsen gibt für den Zeitraum 1861 bis 1913, mit den üblichen Einschränkungen, insgesamt etwa 25.000 Verleihungen der III. Klasse des Königlichen Kronenordens an, wovon die allermeisten auf das letzte Modell entfallen. Verliehen wurde diese Auszeichnung nach Geile typischerweise an Majore und Oberstleutnants, Generaloberärzte, Fregattenkapitäne, Konsuln, Universitätsprofessoren usw.

Vgl. zur Typologie: Estelmann, Mike. Neue Erkenntnisse zum königlich preußischen Kronenorden, unter: http://www.deutsche-gesellschaft-fuer-ordenskunde.de/DGOWP/links/dokumen..., 2013.

VERKAUFT.

Artikelnummer: 04301
850,00 €