bg-head2.png

Baden, Erinnerungsmedaille für 1906

Großherzogtum Baden, Erinnerungsmedaille, verliehen 1906 und, in einer Ausnahme, 1907.

Bronze geprägt und matt vergoldet, an wohl eingestiftetem Tragebügel. Vorderseitig das Doppelportrait des Jubelpaares nach rechts, rückseitig deren mit Ranken geschmücktes Allianzwappen unter einer Königskrone, darunter Rosen und die Jubiläumsdaten. Von der häufigeren Friedrich-Luisen-Medaille unterscheidet sich die Medaille, abgesehen vom etwas geringeren Durchmesser, hauptsächlich durch die Umschrift auf der Vorderseite, die bei jener fehlt. Außerdem wurden sie an verschiedenen Bändern getragen, die Erinnerungsmedaille an demselben wie die Jubiläumsmedaille von 1902.

Gute, leicht getragene Erhaltung, die Vergoldung vorderseitig minimal berieben. Ohne Band.

Ex Antiquitäten Metz GmbH, 156. unlimitierte Auktion vom 21. Juli 2018.

Die Erinnerungsmedaille wurde, ohne dass Statuten erlassen wurden, anlässlich der Feierlichkeiten zum Goldenen Ehejubiläum des Großherzogpaares am 20. September 1906 verliehen an die Offiziere und Mannschaften, die bei den Einzugsfeierlichkeiten im Jahre 1856 Dienst getan hatten, die Gefolge der fremden, zum 20. September 1906 in Karlsruhe anwesenden Fürstlichkeiten, die Mitglieder der zum gleichen Tag delegierten militärischen Deputationen, die fremden Vertreter und andere vom Großherzoge besonders bezeichnete Persönlichkeiten. Eine Veröffentlichung der Namen der Dekorierten fand nicht statt. Nach neuren Forschungen scheinen 303 Medaillen geliefert worden zu sein, von denen 298 verliehen wurden. Die Angabe in der älteren Literatur, wonach nur 100 Exemplare geprägt worden sein sollen, ist unrichtig.

Literatur: Volle, Henning. Die Orden und tragbaren Ehrenzeichen des Großherzogtums und der Republik Baden. Freiburg im Breisgau 2019. Vgl. S. 480–482.

Artikelnummer: 04374
350,00 €