bg-head2.png

RESERVIERT - Schaumburg-Lippe, Militär-Verdienstmedaille mit Säbeln, an 3er Ordensschalle

Fürstentum Schaumburg-Lippe, 3er Ordensschnalle eines Veteranen des Deutsch-Deutschen Krieges von 1866 und des Deutsch-Französischen Krieges von 1870/71, mit folgenden Auszeichnungen:

- Schaumburg-Lippe, Militär-Verdienstmedaille mit gekreuzten Säbeln auf dem Band;
- Preußen, Kriegsdenkmünze 1870/71 in Bronze;
- Preußen, Erinnerungskreuz 1866 Königgrätz.

Die Auszeichnungen allesamt verliehene Originale, die Militär-Verdienstmedaille an der mit einem kleinem Stift beweglich befestigter zylinderförmiger Öse. Die Ordensschnalle mit straff vernähten Bändern, rückseitig drei Haken zum Einhängen der Auszeichnungen.

Die Tragenadel fehlt! Hiervon abgesehen gute, leicht getragene Erhaltung sowohl der Auszeichnungen als auch der Schnalle, deren Bänder nur leicht angeschmutzt sind.

Ex Fritz Rudolf Künker GmbH, Osnabrück, eLive Auction 54, vom 9. Mai 2019.

Die Militär-Verdienstmedaille wurde durch Fürst Georg Wilhelm bereits am 30. Mai 1850 gestiftet und an Militärpersonen für Verdienst im Kriege ohne Unterschied des Ranges oder Namens verliehen. Im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 wurde sie mit auf dem Band aufgelegten, gekreuzten Säbeln verliehen, an deren Stelle für die Verleihungen des Weltkriegs ab August 1914 gekreuzte Schwerter traten. Fürst Adolf verfügte am 25. Oktober 1914 schließlich, dass die Militär-Verdienstmedaille für „aufopfernde Tätigkeit für das Wohl der Kämpfenden und deren Angehörigen“ auch an Nichtkämpfer verliehen werden konnte. Anstelle der Schwerter trat hier ein Abzeichen mit dem emaillierten Genfer Kreuz.

RESERVIERT.

Artikelnummer: 04408
650,00 €