bg-head2.png

Schaumburg-Lippe, Gedenkkreuz für den Feldzug 1849

Fürstentum Schaumburg-Lippe, Gedenkkreuz für den Feldzug 1849, verliehen 1862.

Bronze geprägt und vergoldet, an angelöteter Ringöse mit geschlossenem Bandring.

Gute, leicht getragene Erhaltung, die Vergoldung stellenweise berieben. Ohne Band.

Das Gedenkkreuz für den Feldzug 1849 wurde durch Fürst Adolf Georg am 1. August 1862 für alle noch lebenden Teilnehmer am Feldzuge in Schleswig und Jütland 1849, zu dem das Fürstentum lediglich eine Schützenkompanie im Felde hatte, gestiftet. Jenes war vom Stifter, dem damaligen Erbprinzen, befehligt worden. Die Firma J. Godet & Sohn, Berlin, lieferte insgesamt 306 Kreuze, von denen 179 verliehen wurden.

Literatur: Lichtblau, Peter. Das Schaumburg-Lippische Gedenkkreuz „Für treue Dienste“ für den Feldzug 1849. In: Orden und Ehrenzeichen. Das Magazin für Freunde der Phaleristik Nr. 100 (Dezember 2015). S. 354–356.

Artikelnummer: 04410