bg-head2.png

Deutsches Reich, Medaille für deutsche Volkspflege

Deutsches Reich, Ehrenzeichen für deutsche Volkspflege, Medaille für deutsche Volkspflege, verliehen 1939 bis 1945.

Eher frühes Exemplar in „Friedensqualität“. Buntmetall geprägt, versilbert und patiniert, an angelöteter Ringöse mit offenem Bandring. Wie üblich ohne eine Herstellerkennzeichnung.

Stellenweise „grünspanig“. Hiervon abgesehen gute, leicht getragene Erhaltung. Ohne Band.

Das „Ehrenzeichen für deutsche Volkspflege“ wurde durch den „Führer“ Adolf Hitler am 1. Mai 1939 per Verordnung in drei Stufen nebst affiliierter Medaille gestiftet und ersetzte das fortan nicht mehr verliehene „Ehrenzeichen des Deutschen Roten Kreuzes“. War ersteres noch rein karitativer Natur, konnten nun auch „völkische“ Verdienste um die „Pflege des deutschen Volkstums und der Fürsorge deutscher Volksgenossen im Ausland“ belohnt werden. Seit dem 30. Januar 1942 konnten die unteren beiden Stufen für Verdienste im Krieg auch mit gekreuzten Schwertern auf dem Bande verliehen werden.

Literatur: Doehle, Heinrich. Die Auszeichnungen des Großdeutschen Reichs. Orden, Ehrenzeichen, Abzeichen. Berlin 1943. Vgl. S. 64–66.

Artikelnummer: 04418
50,00 €