bg-head2.png

VERKAUFT - Sachsen-Meiningen, Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege 1914/15 (1. Ausgabe), an 2er Ordensschnalle

Herzogtum Sachsen-Meiningen, 2er Ordensschnalle eines Subalternoffiziers der Königlich Preußischen Armee wohl aus der Zeit des Weltkrieges, mit folgenden Auszeichnungen:

- Preußen, Eisernes Kreuz 1914 II. Klasse;
- Sachsen-Meiningen, Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege 1914/15.

Die Auszeichnungen jeweils verliehene Originale, das Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege 1914/15 in der ersten Ausgabe in patinierter Bronze, mit der Rückseite nach vorne montiert. Die Ordensschnalle mit besonders hübsch bogenförmig vernähten Bändern, rückseitig stabile Tragenadel und feldgraue Stoffabdeckung.

Die Ordensschnalle in guter bis sehr guter, kaum getragener und fast völlig farbfrischer Erhaltung, die Auszeichnung selbst ohne erkennbare Mängel oder Beschädigungen.

Ex 49. Wormser Militaria-Auktion, Worms-Pfeddersheim, vom 4. März 2017.

Das Ehrenzeichen für Verdienst im Kriege 1914/15 wurde durch Herzog Bernhard am 7. März 1915 „für im Kriege erworbene besondere Verdienste Einzelner“ gestiftet. Verliehen wurde es an Offiziere und ihnen gleichstehende Beamte und Zivilpersonen als „Ehrenkreuz“ sowie an Mannschafts- und Unteroffiziersdienstgrade usw. als „Ehrenmedaille“. Kombattanten und Nichtkombattanten trugen die Auszeichnung an unterschiedlichen Bändern. Als „Ehrenkreuz“ erfolgten 3924 Verleihungen am Kombattanten- sowie 685 Verleihungen am Nichtkombattantenbande, der jeweils weit größere Teil sicherlich in Bronze, nicht Kriegsmetall gefertigt.

Literatur: Volle, Henning. Stiftungen und Erneuerungen von deutschen Orden und Ehrenzeichen im Ersten Weltkrieg. Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Ordenskunde e. V. (DGO), Konstanz am Bodensee 2014. Vgl. S. 124–126.

VERKAUFT.

Artikelnummer: 04524
250,00 €