Bayern, Ehrenzeichen für Mitglieder der Feuerwehren, von Weiss & Co.

Königreich Bayern, Ehrenzeichen für Mitglieder der Feuerwehren, verliehen 1884 bis 1914.

 

Bronze geprägt, durchbrochen gearbeitet und vergoldet, an mit Band bezogener Tragespange. Rückseitig dreizeilige Herstellerpunzierung „WEISS & Co. / QUELLHORSTS NACHF. / MÜNCHEN“ sowie horizontal angebrachtes Nadelsystem mit dünner Rundnadel.

 

Gute, etwas getragene Erhaltung, das Band minimal vergilbt sowie an einer Ecke tragebedingt etwas zerschlissen. Rückseitig mit von Peter Groch aufgebrachtem Klebezettelchen mit der Katalognummer „323“ nach Hessenthal und Schreiber.

 

Ex Sammlung Peter Groch, Berlin; erworben von der Fritz Rudolf Künker GmbH, Osnabrück, eLive Auction 55, vom 18. Juli 2019. Es handelt sich um das im aktuellen Nimmergut-„OEK“ auf S. 140 abgebildete Exemplar.

 

Das Ehrenzeichen wurde durch König Ludwig II. am 24. Juni 1884 „für diejenigen Mitglieder einer freiwilligen Feuerwehr, welche durch fünfundzwanzigjährigen treuen und eifrigen Dienst sich ausgezeichnet haben“ gestiftet. Bis zu der durch den Beginn des Weltkrieges bedingten Einstellungen der Verleihungen im Jahre 1914 waren insgesamt etwa 104.000 Verleihungen erfolgt.

 

Literatur: Bergmann, Werner. Das Ehrenzeichen für Mitglieder der Feuerwehren im Königreich Bayern. Eine kleine Typologie. In: Orden und Ehrenzeichen. Das Magazin für Freunde der Phaleristik Nr. 87 (Oktober 2013). S. 277–280.

Artikelnummer:
4764

Der Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung.
Preis exklusive Versand.

50.00 €
Kaufen