Baden, Kriegsverdienstkreuz

Großherzogtum Baden, Kriegsverdienstkreuz, verliehen 1916 bis 1918.

 

Kriegsmetall einteilig geprägt und vergoldet, die Medaillons versilbert. An kleiner, angelöteter Parallelöse mit starrer Konstruktion zweiter Bandringe, diese wohl aus Buntmetall.

 

Vergoldung und Versilberung des Kreuzes sind praktisch komplett vergangen und allenfalls in Spuren zu erahnen. Hiervon abgesehnen ist das Kreuz jedoch unbeschädigt. Ohne Band.

 

Das Kriegsverdienstkreuz wurde durch eine Landesherrliche Verordnung Friedrich II. am 9. September 1916 „als Zeichen ehrender und dankbarer Anerkennung“ für Personen, „die sich während des Krieges durch dienstliche oder freiwillige Tätigkeit besondere Verdienste um das Heer und die allgemeine Wohlfahrt erworben haben“ gestiftet. Die Verleihungen konnten an Männer und Frauen gleichermaßen erfolgen, wobei letzteres eher seltene Ausnahmen waren. An Personen, die nach 1885 (Volle irrtümlich: „vor“) geboren wurden, konnte es nicht verliehen werden. Eine Verleihungszahl scheint nicht bekannt, dürfte sich aber, grob geschätzt, im niedrigen fünfstelligen Bereich bewegen.

 

Literatur: Volle, Henning. Die Orden und tragbaren Ehrenzeichen des Großherzogtums und der Republik Baden. Freiburg im Breisgau 2019. Vgl. S. 486–487.

Artikelnummer:
4664

Der Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung.
Preis exklusive Versand.

35.00 €
Kaufen