RESERVIERT - Oldenburg, Dienstauszeichnungskreuz in Silber für 25 Dienstjahre

Großherzogtum Oldenburg, Dienstauszeichnungskreuz in Silber für 25 Dienstjahre vom Feldwebel abwärts, verliehen 1838 bis 1917.

Silber massiv geprägt, an stabiler, scheinbar nur rückseitig verlöteter Ringöse, durch diese ein geschlossener Bandring. Ohne eine ersichtliche Herstellerkennzeichnung.

Ordentliche, merklich getragene und wohl auch verputzte Erhaltung. An modernem Band.

Dieses „Dienstauszeichnungskreuz in Silber für 25 Dienstjahre vom Feldwebel abwärts“ wurde durch Großherzog Paul Friedrich August am 24. Dezember 1838, dem 25. Jahrestag des Aufrufs zur allgemeinen Landesbewaffnung, zugleich mit einem entsprechenden Kreuz in Gold für Offiziere gestiftet. Beide Kreuze wurden bis zum Abschluss der Militärkonvention mit Preußen 1867 an „Militairs aller Grade“ verliehen, danach wurde nur noch das silberne Kreuz an die Gendarmen und Landdragoner verliehen. Bis 1867 erfolgten 103, danach weitere 111 Verleihungen des silbernen Kreuzes, also insgesamt 214 Verleihungen.

Literatur: Beyreiß, Friedhelm. Der Hausorden und die tragbaren Ehrenzeichen des Großherzogtums Oldenburg 1813–1918. Norderstedt 1997. S. 119–121.

RESERVIERT.

Artikelnummer:
5592

Der Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung.
Preis exklusive Versand.

500.00 €
Kaufen