VERKAUFT - Preußen, Königlicher Hausorden von Hohenzollern, Kreuz der Inhaber, von Joh. Wagner & Sohn

Königreich Preußen, Königlicher Hausorden von Hohenzollern, Kreuz der Inhaber, verliehen 1861 bis 1918.

Probemäßiges Exemplar der Zeit um etwa 1900. Silber, mehrteilig gefertigt und emailliert, mit Ritzmarke „W“ der Hofjuweliere Johann Wagner & Sohn, Berlin, an der Kante des unteren Kreuzarmes. Ludvigsen gibt bloß etwa 800 Verleihungen dieses Kreuzes an.

Die schwarze Emailleeinfassung des unteren Kreuzarms vorderseitig restauriert, außerdem mehrere oberflächliche, kaum störende Abplatzungen der grünen Emaille des Lorbeer- und Eichenlaubkranzes. Hiervon abgesehen gute, nur leicht getragene Erhaltung und mit einer hübschen Patina. An knapp 23 cm langem Originalband.

Der Königliche Hausorden von Hohenzollern wurde durch König Friedrich Wilhelm IV. am 18. Januar 1851 gestiftet, nachdem in Folge des Staatsvertrages vom 7. Dezember 1848 mit den Fürstentümern Hohenzollern-Sigmaringen und Hohenzollern-Hechingen auch deren Fürstlicher Hausorden in die Reihe der preußischen Orden überging. Der in ursprünglich drei Klassen – Großkomture, Komture und Ritter – neugestiftete Königliche Hausorden bestand aus zwei Abteilungen, deren erste, aus Kreuzen bestehend, für Verdienste um das Königliche Haus verliehen werden sollte. Die Dekorationen der zweiten Abteilung bestanden aus Adlern, sie waren „zur Belohnung besonderer Verdienste um die Pflege gottesfürchtiger und treuer Gesinnung unter der Jugend bestimmt“. Im Jahr 1861 wurden zusätzliche Bruststerne zu den Großkomturen und Komturen gestiftet, die regelmäßig als eigenständige Ordensstufen verliehen wurden, außerdem eine unterste, „Inhaber“ genannte Klasse für beide Abteilungen. Alle Klassen der ersten Abteilung konnten ab 1864 „für Verdienste vor dem Feind“ mit Schwertern verliehen werden, die in später verliehenen Friedensklassen als „Schwerter am Ringe“ dargestellt wurden. Grundsätzlich konnte der Orden mit Dienstaltersabzeichen, den sog. Jubiläumszahlen, verliehen werden.

Literatur: Klingbeil, Karsten. Orden 1700–2000. Band 3: Preußen. Bergisch Gladbach 2011. Vgl. S. 166-179.

VERKAUFT.

Artikelnummer:
5421

Der Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung.
Preis exklusive Versand.

895.00 €
Kaufen