Georgien, Orden der Heiligen Tamara, von C. F. Zimmermann, Pforzheim

Demokratische Republik Georgien, Orden der Heiligen Tamara („თამარ მეფის ორდენი“), gestiftet 1915, bestätigt 1918.

Wohl zeitgenössische, deutsche Fertigung. Silber, das aufgelegte, mehrteilig gefertigte Medaillon vergoldet und blau emailliert. Rückseitig vertikal angebrachte, abgeflachte Tragenadel, diese mit Punzierung „SILBER“. Typische Fertigung der Firma C. F. Zimmermann, Pforzheim, wie üblich ohne eine entsprechende Signatur.

Gute, wenig getragene Erhaltung mit einer kleinen, kaum störenden Beschädigung der Emaille im Medaillonreif, außerdem mit einer ausgesprochen hübschen Patina.

Ex Sammlung Peter Groch, Berlin; erworben von der Fritz Rudolf Künker GmbH, Osnabrück, 329. Auktion, am 11. Oktober 2019.

Der „Tamaraorden“ wurde ursprünglich 1915 von der provisorischen Georgischen Regierung gestiftet. Er war zur Verleihung an Angehörige der Georgischen Legion vorgesehen. Nach der Gründung der Demokratischen Republik Georgien wurde der Orden am 13. Dezember 1918 per Dekret 5352 bestätigt. Da die finanziellen Mittel der provisorischen und späteren georgischen Regierung begrenzt waren, erhielten die Beliehenen lediglich eine Verleihungsurkunde; die Dekorationen mussten auf eigene Kosten beschafft werden. Hieraus resultiert eine große Variantenvielfalt mit einem großen Qualitätsgefälle, woraus Sammler und Händler später „Ordensklassen“ konstruierten, die es so nie gab – der Orden war tatsächlich einklassig. Zur weiteren Geschichte der Auszeichnung vgl. http://www.ordenskunde.info/dtThamar.htm.

Artikelnummer:
4568

Der Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung.
Preis exklusive Versand.

1050.00 €
Kaufen