Württemberg, Schießpreismedaille (1. Modell, 2. Ausgabe) zu 1,5 Lot

Königreich Württemberg, Schießpreismedaille für das Militär, vergeben 1876 bis 1894.

Exemplar zu eineinhalb Lot des ersten, bis 1891 verliehenen Modells mit dem Portrait König Karls, in der zweiten Prägung mit unsigniertem Vorderseitenstempel ab 1886/87. Insgesamt wurden unter König Karl 3056 Medaillen in dieser Gewichtsklasse geprägt, davon jedoch nur 586 in der zweiten Ausgabe ohne die Signatur des Stempelschneiders Schnitzspahn.

Gute, nur etwas getragene Erhaltung, mit einer feinen Patina. An privat angebrachtem Henkel.

Die württembergischen Schießpreismedaillen wurden nach preußischem Vorbild anstelle der vorher üblichen Geldprämien im Jahre 1876 eingeführt. Sie waren grundsätzlich nichttragbar, was jedoch durch die damit Ausgezeichneten häufig nachträglich abgeändert wurde.

Literatur: Klein, Ulrich und Raff, Albert: Die Württembergischen Medaillen von 1864–1933 (einschließlich der Orden und Ehrenzeichen). Stuttgart 2010. S. 53–60.

Artikelnummer:
5346

Der Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung.
Preis exklusive Versand.

120.00 €
Kaufen